STARTSEITE KONTAKT IMPRESSUM AGB Datenschutz


Dampflok Krauss-Maffei D16

Nach dem Krieg sah sich die Bahnverwaltung gezwungen, für den gestiegenen Verkehr neue Lokomotiven anzuschaffen. Man griff auf die Werksbahntypenreihe D16 der Firma Krauss-Maffei zurück. Es wurden 1949 aus München zwei D-gekuppelte Naßdampf-Tenderlokomotiven bezogen, die die Betriebsnummern C 9 und C 10 erhielten. Die Maschinen verfügten über eine kupferne Feuerbüchse sowie Dampf- und Handbremse.

Hauptabmessungen:
Fabrikat: Krauss-Maffei
Achsfolge: Dn2t
Leergewicht: 50,6 t, 64,5 t Dienstgewicht
Länge über Puffer: 10,95 m
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Leistung: ca. 650 PS

Modell Krauss-Maffei D 16

Das Vorbild wurde 1949 von Krauss-Maffei an Privatbahnen geliefert. Neuzeitige Fertigungsmethoden ergaben ein schönes Gesamterscheinungsbild der Lok. Auch im Modell wirkt die Lok wuchtig und imposant.

An der Austattung wurde nicht gespart. Rundschieber ergeben spielend leichter Lauf des Steuergestänges. Einstellöffnungen am Zylinderblock erleichtern die Einstellung der Schieber. Massiver Rahmen. Spezial-Kugellager auf 20 mm Achsen. Alle Treibstangen sind mit Nadellager ausgerüstet. Steuerungsteile sind gehärtet. Achspumpe mit Kugellager auf dem Excenter. Handspindelbremse mit vollem Ausgleich auf den Bremsklötzen. Wassertanks sind funktionell und feuerverzinkt. Handpumpe im geräumigen Führerhaus. Zuverlässiger Injektor. Hebel-Umsteuerung mit Segmentrasterfalle. Kessel aus dickwandigem, langlebigem Kesselstahl.
Radius ca. 6 Meter

Maße:
Länge: 1090 mm
Breite: 290 mm
Höhe: 410 mm
Gewicht: 100 kg
Treibrad: 120 mm
Speisung: Fahr- und Handpumpe, Injektor
Bremse: mechanisch
Farbe: mattschwarz

Preise:   Fertigmodell VERKAUFT

 


Alle genannten Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer.
Porto und Verpackung bitte anfragen.
Bitte beachten Sie unsere AGB.

Die stolzen Besitzer der letzten D16!!